VarieteComedySportTiergärten

Feuerengel im Aladin, 20./21.12.2013

Zur Bildergalerie

Breme - Die seit 1997 existierende sechsköpfige Gruppe Feuerengel aus Scheeßel gehört zu den populärsten, authentischsten und spektakulärsten Rammstein-Coverband Europas. Innerhalb kürzester Zeit war die Gruppe in der gesamten Republik, Niederlanden, Luxemburg, Schweiz und sogar Türkei unterwegs. Die Cover-Gruppe kopiert die Musik und die Show von Rammstein nahezu original. Dazu gehört nicht nur eine erstklassige Umsetzung der Songs, besonderes Augenmerk gilt der bombastischen Bühnenperformance, mit der Rammstein sich als erfolgreichster deutscher Act im In- und Ausland etabliert haben.

Davon konnte sich am Wochenende das Publikum im Bremer Aladin bei gleich zwei inhaltlich unterschiedlichen Konzerten überzeugen. Wie schon in den vorherigen Jahren gastierte die Truppe auch in diesem Dezember wieder kurz vor Weihnachten in der Hansestadt, um mit Flammensäulen, brennenden Mikrofon-Ständern, Blitzen, Flammensäulen und einem Handflammenwerfer einzuheizen.

Die zahllosen Fans der Gruppe konnten wieder die komplette Pyro- und Lichtshow sehen, plus einige sehenswerte Neuerungen, die Feuerengel in diesem Jahr zu bieten haben.

Zum festen Inventar der Show gehörte natürlich auch der selbst konstruierte Handflammenwerfer, der wieder auf einen überdimensionalen Kochtopf abgefeuert wurde, in dem der Keyboarder saß. Aber auch kam ein Zuschauer in den Genuss, mit einem Schlauchboot über die Köpfe des Publikums zu schippern.

 

Die Band-Höhepunkte in der Vergangenheit waren zwei Konzerte auf Einladung von Rammstein selbst: Bereits 1998 spielten Feuerengel für ihre Idole und deren Gäste, als Rammstein in Berlin Doppelplatin und Gold für die Alben "Sehnsucht" und "Herzeleid" verliehen wurde.

2005 wurde Feuerengel erneut von Rammstein zu einer Party in das Olympiastadion in Berlin eingeladen, um im Rahmen mehrerer Auszeichnungen das musikalische Rahmenprogramm zu gestalteten.

Als Fotograf war es wieder eine Herausforderung. Nicht nur wegen des Nebels, die hellen Flammen im wechselnden Licht, nein, im Bühnengraben knallte es dann plötzlich neben einem oder es wurde durch die Flammen heiß.