The Hives bei Deichbrand 2014

Zur Bildergalerie

Der letzte Tag des Deichbrand-Festivals begann mit Sonnenschein, nachmittags zogen Wolken auf aber es blieb weiterhin um 30 Grad. Erst gegen 22.30 Uhr fing es an zu tröpfeln.

Auch an diesem Tag waren wieder bekannte Künstler am Start: Revolverheld, Aligatoah, Sick of it all, Guano Apes, Triggerfinger, The Hives, Frank Turner und Headliner The Prodigy.

Noch nördlicher als Cuxhaven liegt Schweden. Von da war die Alternative-Rockband The Hives extra angereist. Stilecht in schwarz-weißem Outfit boten eine Rockshow vom Feinsten inklusive Interaktion mit dem Publikum von Minute eins an. Kaum eine Band forderte von Publikum so viel Bestäigung wie The Hives.

Der Sänger Pelle Almqvist wirbelte auf der Bühne hin und her, rannte zum Publikum und wieder zurück. Zwei als schwarze Ninjas verkleidete Kabelträger für das Mikrofon kamen kaum hinterher. Schon nach wenigen Minuten klebte dem Frontmann das weiße Hemd am Körper. Ein Security durfte auf die Bühne und musste den „Hampelmän“ zum mitklatschen machen.

Gespielt wurden unter anderem "Hate to say I told you so", "Main Offerer" oder "Walk Idiot walk".

 

 

Die Band ist ein grandioses Live-Monster, dem man sich nicht entziehen kann.

Abends wurde auf dem Sender 1-Live das Deichbrand-Festival erstmalig live im Fernsehen übertragen.