Mickie The Godfather of Eimersaufen

Zur Bildergalerie

Mit „Schön das ihr euch auf meinen Level runtergesoffen habt!“ begrüßte Mickie Krause bei den Bremer Sixdays 2015 seine Fans. Da dürfte er auch den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Alle schreien mit und taten etwas, das sie für tanzen hielten. Die Hände waren dauerhaft in die Luft gereckt.

Krause (eigentlich Michael Engels) wurde Im Alter von 15 Jahren wurde er zum Bravo-Boy gewählt. Er war In seiner Jugend Sänger der Schulband und den christlichen Pfadfindern. Offensichtlich hat er irgendwann nicht mehr den Pfad der Tugend gefunden, denn mit dem Song „Zehn nackte Friseusen“ hatte er 1999 seinen Durchbruch.

 

Und so durfte man auch an diesem Abend deutsches Partyliedgut mit so intelligenten Texten wie „Finger im Po Mexiko“ , „Zeig doch mal die Möpse“, „Schatzi, schenk mir ein Foto“ und „Nur noch Schuhe an“.

Das seine One-Freak-Show sexistisch und anzüglich, weist er zurück:.Sie sind vielmehr doppeldeutig und immer ganz knapp oberhalb der Gürtellinie. ... Intellektuelle, die tiefgreifende Texte hören wollen, sollen zu einem Konzert von Herbert Grönemeyer gehen.

Spätestens als Mickie Krause das berühmte „Volare!“ auf „Schamhaare“ reimte, rastete die Menge aus. Und weil es so schön war wurde noch "Geh mal Bier hol’n (GmBh)", „Ich bin solo“ und "Geh doch zu Hause, du alte Scheiße!". Und auch am folgenden Sixdaystag war er für einen Auftritt gebucht und "Reißt die Hütte ab".