Markus bei der Party der Generationen

Zur Bildergalerie

Altjührden, 28. Oktober 2017 (MW) – Bereits zum 9. Mal fand die Party der Generationen in einem großen Festzelt am Möbelhaus Maschal in Altjührden statt. Stefan Wolter von Antenne Niedersachsen als Medienpartner verstand es routiniert zu moderieren und die Umbaupausen kurzweilig zu überbrücken.

BACK INSIDE“ die 2012 gegründete 5-köpfige Rockformation heizte gleich zu Beginn mit handgemachten Classic-Rock ordentlich ein.

Ab 20:00 Uhr startete dann das Hauptprogramm mit Markus und Band. Der Star der „Neuen deutschen Welle“ aus den 80ern brachte neben seinen Hits „Ich geb Gas, ich will Spaß“, „Sternenhimmel“ und vielen anderen auch Hits anderer Künstler, wie „Flieger“, „Skandal im Sperrbezirk“ und „Hurra, die Schule brennt“. Unterstützt wurde Markus von Sylvia, die Hits 99 Luftballongs und Leuchtturm von Nena sang und mit Ihm zusammen das Duett „Kleine Taschenlampe brenn“

1982 katapultierte er sich mit seinem Hit ‚Ich will Spaß‘ auf Platz 1 der deutschen Charts. Doch im wahren Leben kämpft Neue-Deutsche-Welle-Star Markus Mörl mit einer äußerst seltenen und schmerzhaften Nervenkrankheit. Im Frühjahr ließ er sich auch noch scheiden. Aber nun will er wieder durchstarten und das war ihm mit seinem Auftritt in altjührden schon mal gelungen.

Gil Ofarim und Band folgte mit Rockmusik aus eigenen Titeln und Covern anderer großer Künstler.

 

Pausenlos reihte sich Song an Song. ei den schnellen Songs sprang und tanzte Ofarim unermüdlich auf der Bühne hin und her.

 

Mit Jürgen Drews kam die Party zu ihrem Höhepunkt. Vorher noch live auf dem roten Sofa des NDR, trotzdem pünktlich und gut aufgelegt zum Auftritt erschienen.

Ein ganz kleiner Wermutstropfen blieb. Der deutsche Wetterdienst hat Unwetter für die Region angekündigt, somit fiel die Band „Zack Zillis“ die bis zum Morgengrauen spielen sollte, aus.

Nachmittags gab es bereits die Info, dass die Veranstaltung gegen 23:30 Uhr beendet werden würde. Es hätte noch gut weitergehen können. Es bleibt sich auf die 10. Ausgabe der „Party der Generationen“ zu freuen.