VORCHECKING: Frische und unabhängige CD-Kritiken

Roddy Woomble (of Idlewild) – „The Deluder“

Nach 4 Jahren des Wartens dürfen sich Freunde des Indie-Folk Rock wieder über ein Meisterwerk der Melancholie von Roddy Woomble freuen. Ein insgesamt 47 Minuten langes Paket aus ruhig nachdenklichen, sowie poppig leichtfüßigen Nummern die zum Weiterhören anregen. Nachdem der schottische Musiker sich schon Bühnen mit U2, Coldplay und Muse teilen durfte, kann man davon ausgehen, dass Roddy schon weiß was er macht.

Diese Annahme wird in meinen Augen mit diesem Album wiedereinmal zu hundert Prozent bestätigt. „Look back like leaving“ legt schon als erste Nummer die Basis für das ganze Album. Ruhig, dezent, aber doch sehr emotional. Wie es so schön im Refrain heißt :“We gonna have a really good time“. Am Ende des Albums denkt man an genau diesen Satz zurück und kann seinen Inhalt nur bestätigen.

Der schon als Single erschienene Track „Jupiter“ ist einer der Songs, welche dem Album seine Schwermütigkeit nehmen. Durch einen etwas schnelleren Drumbeat und eine sehr dominante Gitarre versetzt einen dieses Lied in eine Gefühlslage die ich nur als „nachdenkliche Leichtfüßigkeit“ bezeichnen kann. Diese wird jedoch sofort mit „A skull with a teardrop“ genommen und man wird wieder in die von vorhin bekannte Melancholie gestürzt.

On nà plus de temps“ sticht wie „Jupiter“ aus dem gesamt Paket, da man hier nicht nur Woomble, sondern auch seine Kollegin Hanna Fisher, bekannt als Violinistin aus früheren Alben des Künstlers, zu hören bekommt. Auf Englisch und Französisch verwöhnen die Beiden uns in dieser Nummer, untermalt von einem sehr gradlinigen Schlagzeug und atmosphärischen Synthesizer-Sounds.

FAZIT:

Das Album ist sehr schön strukturiert und löst nicht nur Melancholie sondern auch eine gewisse Art der Zufriedenheit beim Hörer aus. Woomble zeigt hier, dass er sein Handwerk in den vier Jahren nicht verlernt hat. Von mir bekommt das Album satte 8 von 10 Punkten weil es definitiv ein musikalisch sehr hochwertiges Album ist, jedoch nicht jeder sich gerne in solch schwermütige Materie vertieft.

--> Musikvideo: "On N'a Plus De Temps"


Bewertung:

GENRE: Folk / Indie Rock

TRACKLIST:

1. Look back like leaving
2. To feel like a fool
3. Jupiter
4. A Skull with a Teardrop
5. Like Caruso
6. First love never returned
7. Remember to breathe
8. I`ll meet you by the memorial
9. On ná plus de temps
10. Any old kind of world will do
11. Floating on a river

VÖ: 01.09.2017
Format: CD / Digital / Vinyl
Label: Pure Records
Auf Tour im Norden: -
Rezension: Gregor