Big city life in Hannover

Zur Bildergalerie

Hannover - Der Samstag in letzten Maiwochenende steht beim EXPO Plaza Festival immer ganz ganz im Zeichen der N-Joy Starshow. Diesmal dabei: Teesy, Marlon Roudette, Mark Forster, Meghan Trainor, Jessie J. und Jason Derulo. Auch dieses Mal war die Plaza zum vierten Mal in Folge ausverkauft, 25.000 Fans kamen.

Zunächst Schmuddelwetter: „Vorglühen“ mit Hauptstadt-Rapper Teesy (24) ab 16 Uhr. Er brachte die hauptsächlich jugendlichen Fans mit Songs aus dem Album „Glücksrezepte“ in Wallung.

Bei dem Londoner Frauen-Schwarm Marlon Roudette (32) änderte sich das Wetter schlagartig. Die Sonne kam Stück für Stück wieder zurück, richtig warm wurde es aber nicht, da mußte man schon mittanzen. Er selbst kam aber schon mal kurzärmlig auf die Bühne.

 

Er begann die Show mit "Anti Hero", da regnete es noch etwas. Es folgten "America" und "Body language".

Er brachte auch seinen Nummer-1-Hit „When the Beat Drops Out“ aus seinem 2014 erschienenen Album "Electic Soul". Der Song, inspiriert durch seine Zeit in der Karibik wirkte Wurder: die Sonne kam heraus.

Zum Abschluß sang er "Big City Life", der Chartbreaker, mit dem er und seine damalige Duo-Band Mattafix 2005 weltweite Bekanntheit erlangte. Das Publikum ließ er mehrfach mitsingen. In Deutschland wurde Roudette 2011 vor allem durch seine Debütsingle "New Age" bekannt, dem Song aus dem Kinohit "What A Man" von Matthias Schweighöffer.

Nach den Act von Roudette standen Christin und ihr Freund Pierre auf der Bühne. Dieser machte ihr vor Tausenden von Zuschauern vor ihr kniend einen Heiratsantrag auf der Bühne. Vor einem Jahr hatten sich die beiden auf dem Festival kennengelernt. Sichtlich überwältigt nahm sie seinen Antrag an.