Stanfour als Support-Act für a-ha

Zur Bildergalerie

Bremen, 16.04.2016 - Im Rahmen der „Cast In Steel“-Tour gastierte die norwegische Band a-ha in der nahezu ausverkauften ÖVB Arena.

Als Support spielte die Föhrer Pop-Rock-Band Stanfour. Bereits 2009 begleiteten Stanfour die Norweger und konnten die Zuschauer bis in die letzte Reihe begeistern, so dass a-ha auch diesmal keine Sekunde zögerten, die Band für 5 Konzerte erneut einzuladen.

Stanfour wurde 2004 u.a. von den Brüdern Alex und Konstantin Rethwisch gegründet. Mit dabei waren an diesem Abend auch Gitarrist Christian Lidsba, Bassist Daniel Stritzke, Keyboarder Christioph Spangenberg und Schlagzeuger Paul Kaiser.

 

Stanfour war auch schon mit John Fogerty, Backstreet Boys, Scorpions oder Bryan Adams unterwegs.

Im Sommer 2010 eröffnete Stanfour als Special Guest von Pink bei drei Open Air Konzerten die Shows. Auch in der Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, Bundesvision Song Contest 2010, Night of the Proms 2011 mit Symphnieorchester und als Soundtrack in „Zweiohrküken“ war die Band zu hören oder sehen.

Sänger Konstantin Rethwisch begrüßte das Publikum mit „Hallo Bremen, wie geht es euch? Wir sind extra nach Bremen gekommen, damit Werder mal wieder gewinnt!“ Das Eis war sofort gebrochen und die Stimmung gut. Neben ihren Hits „Wishing you well“ oder „In your arms“ präsentierte die Band auch ihre brandneue Single „Hearts without a home“.Neben ihren Hits „Wishing you well“ oder „In your arms“ präsentierte die Band auch ihre brandneue Single „Hearts without a home“ aus ihrem 2015er Album „IIII“. Ab Oktober 2016 werden Stanfour auf eine eigene Deutschlandtournee gehen.