Deichbrand hat die U-Bahn

Zur Bildergalerie

Nordholz/Wanhöden, 17.07.2015 – Wer erst am Freitag anreiste, hatte Probleme aus Richtung Süden, da wegen einem LKW-Unfall die A 27 gesperrt war. Bei sonnigem Festivalwetter bis 30 Grad wurde am Festivalfreitag bei Deichbrand gegen 13:00 Uhr das Infield geöffnet.

Die Festivalgäste suchten den Tag über nach Schattenplätzen auf dem Gelände und gossen alles Flüssige, was sie finden konnten, in oder über sich. Nach der Punk-Rockband Zebrahead aus Orange County kam das britische Trio The Subways bestehend aus den Brüdern Billy Lunn (voc./guit) und Josh Morgan (drums) auf die Fire Stage.

 

Zusammen mit der Bassistin und Sängerin Charlotte Cooper boten sie explosiven Rock und eine gute Bühnenshow. Die blonde Sängerin sprang hin und her und schüttelte wild ihre Haare. Die Indie-Rockband war 2012 schon mal Gast bei Deichbrand.

Zwischen den popuären Klassikern und älteren Songs mischten sich auch Songs aus der aktuellen CD ein, die alle etwas folk-lastiger sind. Drummer Josh gab alles und mußte nach kurzer Zeit bei der Hitze sein Shirt ausziehen.

Gespielt wurden 15 Songs wie "Shake, Shake!", "Good times", "Mary", "Alright", "With you", "Oh yeah" und "It´s a party".