Ein Hauch von Country-Musik

Zur Bildergalerie

Luhmühlen, 03.08.2017 - Bis zum 05. August 2017 fand zum dritten Mal das "A Summer's Tale"-Festival zwischen tiefen Wäldern, urigen Mooren und luftigen Birkenhainen im Süden des Landkreises Harburg statt. Luhmühlen war zuvor nur Pferdenarren ein "A Summer’s Tale" wollte wieder den anspruchsvollen Festivalgänger ansprechen.

Es gibt auf diesem Festival kein dichtes Gedränge vor den Bühnen und keine langen Schlangen an den Getränkeständen. Bunte Wimpel statt sperriger Zäune halten die Besucher von geschützten Naturflächen im Festivalbereich fern. Und Müll liegt sowieso nicht herum. Konzeptionell ist das Musik- und Kulturfestival auf deutlich weniger Besucher ausgelegt als klassische Festivals, nämlich auf bislang 12.000.

Schon beim Ticketkauf müssen die Besucher einer Erklärung zustimmen, dass sie die Natur auf dem Festivalgelände respektieren und schützen werden.

Insgesamt gibt es 4 Bühnen. Auf der großen Konzertbühne treten internationale Bands und Interpreten auf und sorgen für gelungene Festivalabende. Der ZeltRaum ist die vielfältigste unter den Bühnen. Neben Konzerten am Abend gibt es ein facettenreiches Angebot aus Performances, spannenden Filmvorführungen und interessanten Gesprächen mit Filmemachern.

Auf der Waldbühne legen ausgewählte Nachtclub DJs während des gesamten Festivals entspannte Sounds auf, es gibt unter anderem Indie, Soul und Funk auf die Ohren. Am Donnerstag wurden auch die große Konzertbühne und der ZeltRaum bespielt.

 

Den Anfang auf der Hauptbühne machten Cigarettes After Sex gefolgt von The Common Linnets aus den Niederlanden.

Beim 59. Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen trat das niederländische Duo mit dem Titel "The Calm After The Storm" an und konnten einen respektablen 2. Platz belegen. Das Duo, bestehent seit einiger Zeit aus Gründungsmitglied Ilse DeLange und Jake Etheridge. Sie machten eine Tour gemeinsam mit Peter Maffay und produzieren das gemeinsame Video zu "Jolene" mit The BossHoss.

Im Grünen Salon gab Stand-up-Comedian Don Clarke seine Lebensweisheiten zum Besten. Außerdem stand die britische Sängerin, Gitarristin und Songwriterin PJ Harvey auf der Bühne. Die Indie-Rock-Ikonen Pixies aus Boston machen im Rahmen ihrer Welttournee ihren einzigen Deutschland-Stopp in der Lüneburger Heide. Das Knatterrockduo Johnossi aus Schweden spielten wie Dan Croll und die sehr talentierte Newcomerin aus Australien Tash Sultana im Zeltraum.