Schrottgrenze heizten MAMF-Stade ein

Zur Bildergalerie

Stade, 11.07.2015- Die dritte Auflage des familiären "Müssen alle mit"-Festival (MAMF) fand wieder im Bürgerpark Stade statt. Und wieder war bestes Festivalwetter angesagt. So hatten ca. 2000 gut gelaunte Musikfans ihre Picknickdecke, Faltstühle, Kinder und Kaltgetränke mit. Durch das Programm führte Moderator Friedemann Weise. Das Tagesfestival fand wieder auf einem überschaubarem Gelände statt und hat nicht den Hang zur Gigantomie. Das Veranstalterlabel Tapete-Records lockte mit erschwinglichen Preisen und guten Bands.

So waren auch Rhonda, Oliver Gottwald, Egotronic, Antilopen Gang, Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi und Nada Surf dabei.

 

 

 

 

Nachdem Rhonda und Lovier Gottwald ein gutes Set ablieferten war die Indie-Punk-Band Schrottgrenze aus Peine an der Reihe. Sie feiern 2015 bereits ihr 20-jähriges Platten- Jubiläum.

Schrottgrenze wurde 1994 von Sänger Alex Tsitsigias und Gitarrist Timo Sauer gegründet und ist mittlerweile in Hamburg ansässig. Im April 2008 kündigte Schrottgrenze an, sich erst einmal eine Auszeit zu nehmen.

Pünktlich zum 20-jährigen Bestehen meldete sich nach über sieben Jahren Pause zurück und brachte zwei „Best-Of-Alben“ auf den Markt.