VarieteComedySportTiergärten

Triggerfinger beim Nordlichtfestival 2014

Zur Bildergalerie

Bremen- Am 28.und 29.03.2014 fand das 1. Nordlicht-Festival in Bremen statt. Headliner war die 1998 gegründete belgische Rockband Triggerfinger aus Antwerpen. 2012 schaffte die Band mit "I Follow Rivers" ihren größten Erfolg in den Single-Charts. Mit der Unplugged-Coverversion des Songs der schwedischen Musikerin Lykke Li erreichten Triggerfinger Platz 1 sowohl in den niederländischen als auch den flämischen Charts und stiegen im Juni in die deutschen Singlecharts ein. In Österreich erreichten Triggerfinger Platz 1.

Die Pfeif-Version ihres größten Erfolges entstand eher zufällig. Während ihres Besuchs in einer holländischen Radioshow hatten Triggerfinger zwar nur ihre Gitarren dabei, aber die Band ließ sich etwas einfallen, um spontan eine Version von "I Follow Rivers" zu performen. Sie griffen zu Kaffeetassen, Gläsern und Messern, ließen den Drumbeat übers iPhone laufen und begeisterten die Zuhörer so sehr, dass der Song einen Triumphzug einläutete.

Der Videomitschnitt der Performance hatte bei YouTube (über 1.000.000 Clicks in den ersten Tagen, bis dato über 10.000.000) und wurde auf der Website des Radiosenders zum absoluten Hit.

Aber es geht härter bei den Konzerten ab, wer vom Trio in den gepflegten Anzügen Musik wie vom Smash-Hit erwartete, wurde schon beim Opener im wahrsten Sinne des Wortes weggeblasen. Als wenn der Abzugsfinger an der Pump-Gun durchgezogen hätte- so wohl auch die Bedeutung des Namens Triggerfinger- Abzugsfinger. Die drei Vollblutmusiker beschreiben ihre Konzerte als "verrückten Gewittersturm" - und ihre Fans lieben sie dafür.

Die Band, das Charisma des Leadgitarristen und Sängers Ruben Block, der mit seiner unverwechselbaren Stimme auch in ungeahnte Höhen kommt und ein Sound, der verdammt laut und wild sein kann, machten dies Konzert zu einem Erlebnis.

 

So ist Live-Musik par Excellance- Gitarrensound vom Feinsten. Bassist Paul van Bruystegem, ein Mensch groß und breit im coolen schwarzen Anzug, knallte dem Pzblikum die Bassläuf um die Ohren.

Ruben Block schreit, dreht sich um die eigene Achse am Mikrofon, quält seine ständig wechselnden Gitarren und ist ein Lied später der pfeifende Clooney des Rocks.

Drummer Mario Goossens ist der unschlagbare Rhythmusfaktor der Band, das Drumset wackelte und bebte. Nur bei „ I Follow Rivers“ startete er die digitale Drummaschine vom PC, um kurz danach mit 2 Tassen und 2 Messern bewaffnet an der Seite der Bühne mit den Gegenständen die beiden anderen Musiker rhytmisch zu unterstützen.

Triggerfinger liefern einen gelungenen Abschluss für den ersten Abend des zweitägigen Nordlicht-Festivals. Aber der Erfolg geht weiter. Sie werden bei der Rolling Stones Tour 2014 in Belgien als Vorgruppe spielen. Wir dürfen sie in unserem Bereich beim diesjährigen Deichbrand nochmals erleben.